Die Goldenen Äpfel der Hesperiden (gebundenes Buch)

Roman
ISBN/EAN: 9783863510855
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Format (T/L/B): 2.5 x 19 x 12.5 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
20,00 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
"Was man verspricht, muss man halten." Auch wenn seit dem Versprechen Jahrzehnte schon vorübergegangen sind: versprochen ist versprochen. Das gilt auch für Strafarbeiten. Charlie sitzt im Flieger nach Teneriffa. Nach über 25 Jahren Schuldienst fühlt er sich reif für die Insel, reif für eine Auszeit. Zum Luftholen, zum Durchatmen. Zum Zusichkommen. Und um endlich eine Wette einzulösen, eine alte Zusage wahrzumachen. Das glaubt er sich und seinem verstorbenen Freund Simon schuldig zu sein. Sie hatten versprochen als Wiedergutmachung für einen handfesten Betrug einen Roman zu schreiben. So hatte es jedenfalls die Deutschlehrerin verlangt, und so hatten sie es ihr hoch und heilig versprochen. Freilich, um was genau es in diesem Roman gehen sollte, wusste Charlie längst nicht mehr. Lediglich der vielversprechende Titel stand fest und hat sich so in seinem Gedächtnis festgesetzt: "Die Goldenen Äpfel der Hesperiden". Und eben diese Goldenen Äpfel, diese Sehnsuchtsfrüchte, liegen, dem antiken Mythos zufolge, auf den Kanarischen Inseln. Den Inseln der Glückseligen.
Thomas Vogel, 1947 in Sindelfingen geboren. Studium der Romanistik, Theologie, Philosophie, Kunstgeschichte in Tübingen, Frankreich und Heidelberg. Dr. phil., Honorarprofessor der Universität Tübingen. Viele Jahre Leiter der Kulturredaktion des SWR in Tübingen. Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher. ('Die Lust am Scheitern', Neckargeschichten '). Bei Klöpfer & Meyer erschienen mit Erfolg auch seine fünf Romane: 'Die letzte Geschichte des Miguel Torres da Silva' (2001), 'Rom, Sixtina. Das Muster entsteht beim Weben' (2003), 'Atacama. Die Reise des Lenny Sterne' (2006), 'Der Park, in dem sich Wege kreuzen' (2009) sowie zuletzt 'Hinter den Dingen' (2011). Thomas Vogel wird bei seinen Lesungen auf der Gitarre begleitet von Heiner Kondschak. www.kondschak.de www.thomasvogel.com